Cisco Webex Room Navigator – Next Generation Touchpanel

Cisco Webex Room Navigator

Nach einer genaueren Betrachtung der Microsoft Teams Panels soll nun CISCO an der Reihe sein. Der Titel dieses Posts Cisco Webex Room Navigator – Next Generation Touchpanel wurde mit Absicht gewählt, da sich in diesem Produkt eine Fülle von neuen Ideen und Herangehensweisen findet.

Primäre Anwendungen des Cisco Webex Room Navigator

Das neue Produkt Cisco Webex Room Navigator ist viel mehr als nur ein direkter Nachfolger des Touch10, welches einige Jahre lang das offiziell Bedienteil für viele Webex-Devices war.

Es gibt zwei unterschiedliche Applikationen für die grundlegend gleiche Hardware:

  1. Version Tischgehäuse IM Meetingraum, d.h. auf dem Tisch und zur Bedienung der Medientechnik.
    Also sehr ähnlich zum Vorgänger Touch 10 aber mit verblüffenden News.
  2. Völlig neu und doch ein wenig überraschend die Verwendung als digitales Türschild VOR dem Meetingraum bzw. dem Meeting-Space. Dafür gibt es die Version zur Wandmontage.

Die technischen Daten liegen im branchenüblichen Rahmen:

  • 1920*1080 Pixel auf einem 10“-LCD.
  • Daten- und Stromversorgung über ein einzelnes LAN-Kabel mit PoE.
  • Minimalistisches Design

Für die „neue“ Funktionalität rund um das Thema Raumbuchung benötigt man natürlich eine Anbindung an die Kalendersysteme des Kunden. Hier bietet Cisco ab Werk Hybrid-Cloud Connectoren für MS Exchange und Google-Kalender.

Funktionalität als Türschild

Auch wenn Cisco viele Funktionen als Neuheiten bewirbt, so sind sie dabei eher Follower als Leader. Funktionen wie No-Show, Ad-Hoc-Buchungen oder Meeting Extension können andere Syteme schon lange. Details dazu z.B hier.
Auch große LED-Flächen in Grün, Orange, Rot zur Anzeige des Raumstatus überraschen wohl niemand mehr. Trotzdem verbergen sich noch ein paar Goodies in der Hardware.

Funktionalität als Bedienstelle am Tisch

Dass mit dem Cisco Webex Room Navigator viele Webex Video-Endpoints bedient werden können, ist logisch. Die umfangreiche Programmierbarkeit, obwohl auch schon beim Vorgänger Touch 10 verfügbar, ist leider noch immer viel zu wenig bekannt. Mit einer Kombination aus GUI-Editor und Macro-Programmierung (Details hier) können zusätzliche Funktionen einfach integriert werden:

  1. Aktivierung von Spezialfunktionen der Webex-Devices, welche sonst nicht auf dem Touchpanel sichtbar wären, aber in manchen Sonder-Anwendungen eben nötig sind. Potentiell kann jede Webex Funktionalität hier visualisiert werden.
  2. „Unsichtbare“ Steuerung von externen AV-Geräten. So bietet der Cisco Webex Codec Pro  zwar beachtliche 8 HDMI-Eingänge. Was aber machen, wenn für den Boardroom deren 20 Stk gebraucht werden?
    Die Oberfläche kann nun so gestaltet werden, dass 20 gleichberechtigte Eingänge auf dem Touchpanel zu sehen sind, im Hintergrund aber ein externer HDMI-Umschalter für das Routing sorgt.
  1. Anbindung an externe Steuersysteme. Von Crestron gibt es beispielsweise ein fertiges Modul zur bidirektionalen Übergabe von Befehlen. Das Cisco-Touchpanel kann damit alles steuern, was sich per Crestron steuern lässt.
    Hier auch ein tolles Beispiel von Lightware.
  2. Per http(s) Requests kann das Webex-Device mit praktisch allen REST-APIs kommunizieren. Hier sind der Fantasie kaum Grenzen gesetzt und der Weg an unzähligen externen Systeme steht ganz weit offen.

Als wäre das nicht schon eine ganze Menge für „nur“ ein Bedien-Touchpanel, so bietet der Cisco Webex Room Navigator noch eine echte Überraschung.

Webex Room Analytics

Im Cisco Webex Room Navigator sind zusätzlich auch Sensoren für Temperatur, Luftfeuchtigkeit, Luftqualität (TVOC) sowie Beleuchtungsstärke eingebaut!

Diese lassen sich direkt in eine höchst interessante Room Analytics genannte Funktion des Webex Control Hubs eingebunden. Ähnliches gilt für andere Webex Endgeräte wie Webex Boards oder Room Kits. Dazu mehr in einem kommenden Blogpost.

Cisco Webex Sensoren
Sensoren-Überblick Cisco Webex

Was bedeutet das nun konkret?

Der Cisco Webex Room Navigator misst, egal ob auf dem Tisch im Meetingraum stehend oder draußen an der Wand montiert, 7*24 wichtige Umgebungsdaten. Ganz ohne Zusatzkosten, ohne zusätzliche Verkabelung, ohne Programmieraufwand, ohne Schnittstellen zur Gebäudetechnik!

Die Organisation hat nun viele Optionen aus diesen Werten konkreten Nutzen zu ziehen. Nachfolgend nur einige Beispiele:

  • Überprüfung auf Einhaltung von Vorgaben in Sachen Arbeitsbedingungen. Passt die Luftfeuchtigkeit? Es ist erwiesen, dass das falsche Raumklima die Ausbreitung von Viren fördert.
  • Kontrolle der Funktionsweise von Gebäudetechnik-Systemen. Die Mitarbeiter beschweren sich, dass es nach dem Wochenende immer erst ab Montag Mittag wirklich warm im Büro ist? Nichts leichter als eine Trendkurve direkt aus dem Webex Control Hub zu ziehen.
  • Brennt wirklich das Licht am Gang während der gesamten Nacht und am Wochenende? Einfach im Webex Control Hub nachsehen!
  • Integration in Automatisierungen
    Per API (sowohl direkt aus dem Gerät als auch über den Webex Control Hub) können die Daten an externe Systeme zur weiteren Verarbeitung übergeben werden. Begriffe wie Big Data und BI sind plötzlich zum Greifen nahe.

Praktische Anwendungen

Die Kombination mit den Sensoren des Cisco Webex Room Navigators ermöglicht tiefen Einblick in die eigene Umgebung und Anknüpfungspunkte für viele praxisrelevante Automatisierungen. So könnten z.B. Meeting-Zonen automatisch gesperrt werden, wenn die Luftgüte nicht stimmt.

Der Room Navigator wird aber nur sehr selten ohne andere Webex Devices verwendet werden. In der Kombination zeigt sich erst die ganze Stärke der Lösung. Oder hätten Sie etwa nicht gerne, wenn die Nutzer im Raum vom Videosystem darin erinnert werden, dass statt der erlauben 3 Personen gerade 5 Leute im Raum sind? Nein, das ist keine Science Fiction, sondern schon heute möglich!

Cisco Webex Room Capacity Limit
Screeshot Cisco Webex Device

Erweiterbarkeit mit Partner-Lösungen

Es wäre nicht CISCO, wenn man sich nicht intensiv Gedanken über Anbindungen an Partner-Systeme gemacht hätte. Eine der angekündigten Erweiterungen sticht dabei hervor:

APPSPACE als einer der interessantesten Anbieter aus dem Digital Signage Umfeld kann auch den Cisco Room Navigator bespielen.
Diese Anbindung ist gerade in Zeiten des New-Normal höchst spannend. Neben klassischen Digital Signage wie Wegeleitung und Ankündigungen können über das Touchpanel auch Notfall-Anweisungen gegeben werden oder der Raum gesperrt werden. „Bitte nicht eintreten, Raum muss erst gereinigt werden!“ am Türschild sind ebenso denkbar wie „Hände desinfizieren“ auf dem Touchpanel im Raum (und am großen Webex-Screen an der Wand!).
Die Integration zwischen Webex und Appspace ist sehr tief. Viele Appspace Funktionen lassen sich direkt im Webex Control Hub bedienen.

Zusammenfassung Cisco Webex Room Navigator

Das Cisco Webex Room Navigator – Next Generation Touchpanel ist in der Tat ein beeindruckendes Stück Hardware. Nicht weil es echte Überraschungen in technischer Hinsicht bietet, sondern weil es die einzelnen Funktionen konsequent kombiniert und dem Kunden übersichtlich präsentiert.
Wie sich Cisco die schöne neue Welt konkret vorstellt zeigt dieser Blogpost.

Wer noch immer glaubt, dass ein digitales Türschild nur dafür da ist, um den Kalender einer Exchange Raum-Mailbox anzuzeigen, hat formal nicht unrecht. Er oder sie unterschätzt jedoch die immensen Möglichkeiten, die uns solche Geräte bei ganzheitlicher Betrachtung bieten.
Für die erfolgreiche Umsetzung bracuht es natürlich gewerkeübergreifende Teams und den Willen (oder den behördliche Zwang?), die Herausforderungen ganzheitlich lösen zu wollen.

Ich freue mich auf Ihr Feedback; hier oder in den sozialen Netzen.

EnglishFrenchGermanItalianSpanish