Smarte Kameras für Zoom Rooms

Smart Gallery

Auf diesem Blog war schon mehrmals über smarte Kameras im Meetingraum berichtet, z.B. in diesem Blogpost. Das nachstehend beschriebene Feature wurde erstmalig in meinem Bericht zum Thema News bei Zoom Rooms vorgestellt.

Heute nun ein kurzes, aber hoch informatives Video von ZOOM. Dort heißt dieses Feature Smart Gallery. Wie im ersten Artikel ausführlich erklärt, geht es darum, zusätzlich oder anstatt eines einzelnen Videostreams, für jeden Teilnehmer im Raum einen eigenen Stream zu verschicken. Damit verhindert man, dass die Einzelteilnehmer formatfüllend im Bild sind, während bei der Gruppe im Meetingraum die einzelnen Gesichter kaum zu erkennen sind.

So sehen nun Smarte Kameras für Zoom Rooms aus:

Die Smartness ist dabei in den Kameras und nicht im UC-Client enthalten! Daher ist es auch eng an die Hardware-Partner von Zoom gekoppelt sowie deren Zertifizierung. Die ersten Partner sind NEAT und POLY. Zoom Smart Gallery ist nach langer Vorankündigung nun endlich verfügbar.

Smart Gallery 2, also dass der Trick auch mit mehreren Kameras funktioniert, ist zwar von Zoom auch schon angekündigt, wird aber noch ein paar Monate dauern. Da es noch keine Multi-Camera Zoom Appliances gibt, wird Smart Gallery 2 wohl zuallererst nur auf jenen Zoom Rooms verfügbar sein, welche rund um eine UC-Engine, also einem Windows-PC oder Mac Mini, gebaut sind.

Technische Details zum Thema Smarte Kameras für Zoom Rooms finden die Interessierten hier direkt auf dem Zoom Support Portal.

In einem meiner nächsten Beiträge werde ich untersuchen, wie andere Plattformen diese Aufgabe lösen, bleiben Sie gespannt.

EnglishFrenchGermanItalianSpanish